Was ist die Zielsetzung des STONE COIN?

Unser Ziel ist es, einen nachhaltigen, seriösen und zukunftsorientierten Zahlungsmittel-Token zu etablieren, der über einen REAL SHIELD verfügt.

Wie soll das Ziel eines REAL SHIELD erreicht werden?

Zu diesem Zweck wird das bei der Token-Ausgabe netto vereinnahmte Kapital (nach Steuern/Kosten) in die Entwicklung eines nachhaltigen europäischen Immobilienportfolios investiert.

Der REAL SHIELD zielt auf den dauerhaften Bestand des Unternehmens und damit auch den dauerhaften Bestand des Akzeptanzstellennetzes für den Zahlungsmittel-Token. Dieses wird durch die über das Immobilienportfolio generierten Erträge dauerhaft finanziell abgesichert.

Wie steigt der innere Wert des REAL SHIELD im Zeitablauf?

Die aus dem Immobilienportfolio erzielten Erträge werden nicht an den alleinigen Anteilseigner der THE STONE COIN AG ausgeschüttet, sondern thesauriert und in den Ausbau des Portfolios investiert. Darüber hinaus zielen auch professionelles Asset Management und eine chancenorientierte Investitionsstrategie mit dem Ziel einer Wertsteigerung der erworbenen Objekte auf den dauerhaften Ausbau des REAL SHIELD.

Können Token-Inhaber in irgendeiner Form auf den REAL SHIELD respektive das Immobilienportfolio zugreifen?

Nein, Token-Inhaber können nicht auf das Immobilienportfolio oder dessen Erträge zugreifen. Zur dauerhaften Sicherung des REAL SHIELD liegen das Eigentum am und der dauerhafte Betrieb des Immobilienportfolios bei der THE STONE COIN AG. Die Netto-Erträge aus dem Immobilienportfolio werden von der THE STONE COIN AG vollständig thesauriert und in den Ausbau des Immobilienportfolios investiert.

Gewährt der Token Rechte oder Ansprüche gegenüber dem Immobilienportfolio, einzelnen Immobilien oder dessen Erträgen?

Nein, weder gewährt der Token noch repräsentiert er Rechte gegenüber dem Immobilienportfolio (oder einzelnen Immobilien) oder dessen Erträgen.

Zur dauerhaften Sicherung des REAL SHIELD liegen das Eigentum am und der dauerhafte Betrieb des Immobilienportfolios bei der THE STONE COIN AG.

Die Netto-Erträge aus dem Immobilienportfolio werden von der THE STONE COIN AG vollständig thesauriert und in den Ausbau des REAL SHIELD investiert.

Haben Token-Inhaber Anspruch auf die Erträge aus dem Immobilienportfolio?

Nein, die Netto-Erträge aus dem Immobilienportfolio gehen an die THE STONE COIN AG und werden von der THE STONE COIN AG vollständig thesauriert und in den Ausbau des REAL SHIELD investiert.

Ist der STONE COIN ein Security- beziehungsweise Anlage-Token?

Nein, der STONE COIN ist ein reiner Zahlungsmittel-Token. Er bietet als klassischer ERC20-Token die Option, diesen bei entsprechenden Transaktionen (Direkttransfer, Börse, Akzeptanzstellen …) als Krypto-Zahlungsmittel zu nutzen.

Wer ist der Eigentümer des Immobilienportfolios?

Zur dauerhaften Sicherung des REAL SHIELD kauft und beteiligt sich die THE STONE COIN AG an Immobilien in Europa. Diese werden in Landesgesellschaften gehalten, die im vollen oder teilweisen Eigentum der THE STONE COIN AG sein können.

Wer ist der Eigentümer der THE STONE COIN AG?

Die THE STONE COIN AG ist eine hundertprozentige Tochter der Limmatier Invest AG mit Sitz in Baar (Schweiz).

Ist der Betrieb des Immobilienportfolios der THE STONE COIN AG auf Dauer gesichert?

Ja, die THE STONE COIN AG sichert zu, dass die von ihr im Rahmen der Token-Ausgabe netto (= nach Abzug ihrer Kosten/Steuern) vereinnahmten Mittel in den Aufbau und dauerhaften Betrieb eines in ihrem Eigentum befindlichen europäischen Immobilienportfolios – unter Berücksichtigung internationaler Chancen – investiert werden.

Welche Einsatz- bzw. Verwendungsmöglichkeiten bietet der STONE COIN?

Der STONE COIN ist von Konzeption und Charakter her ein reiner Zahlungsmittel-Token. Dies bedeutet er kann als Zahlungsmittel bei den entsprechenden Akzeptanzstellen sowie als Zahlungsmittel per Direkttransfer von Wallet zu Wallet genutzt werden.

Ebenso wie viele andere Krypto-Währungen bietet der STONE COIN Token-Inhabern nach dem angestrebten Listing an relevanten Kryptobörsen/-marktplätzen naturgemäss auch die Möglichkeit zur Teilnahme an seiner Markt- und Kursentwicklung. Darüber hinaus gestattet das Börsenlisting über den Token-Verkauf eine kurzfristige Liquiditätsoption.

Wird es Akzeptanzstellen für den STONE COIN geben?

Für den STONE COIN werden aktuell Akzeptanzstellen qualifiziert, die diesen als Zahlungsmittel annehmen.

Wie viele Akzeptanzstellen wird es geben?

In Österreich sind in den letzten Monaten über einen Vertriebspartner bereits mehr als 100 Akzeptanzstellen akquiriert worden. Akzeptanzstellen können Kryptowährungen entgegennehmen, sobald der Exchange vollautomatisch an eine Börse angebunden ist. Dies wird in der Schweiz etwa im März 2020 sein. Ab Februar 2020 startet unser Vertriebspartner mit dem Aufbau des Akzeptanzstellennetzes. Zuerst müssen alle rechtlichen Anforderungen erfüllt sein, bevor mit dem Aufbau begonnen werden kann. Dies ist seit November 2019 nun auch in der Schweiz erfüllt.

In welchen Chargen kommt der STONE COIN auf den Markt?

Der STONE COIN wird nach Bedarf ausgegeben. Es gilt zu beachten, dass der aktuelle Börsenkurs nicht untergraben werden kann – keine Überschwemmung des Marktes!

Wie hoch ist die Gesamtzahl der emittierten Token?

Insgesamt verfügt THE STONE COIN AG über ein nicht mehr erhöhbares Kontingent von genau einer Milliarde Token.

Kann die Token-Menge im Nachhinein erhöht und damit verwässert werden?

Nein, die Gesamtzahl der Token ist fest auf eine Milliarde begrenzt. Es erfolgt definitiv kein weiteres Mining. Dies stellt sicher, dass der Wert des REAL SHIELD nicht durch eine nachträgliche Erhöhung der Token-Menge verwässert wird.

Behält die Gesellschaft Token zurück?

Alle Token werden dem Markt nach Bedarf zugeführt. Die THE STONE COIN AG will das gesamte Token-Volumen am Markt platzieren.

Wo kann ich STONE COIN beziehen?

Sie können den STONE COIN an den Börsen Livecoin.net und exmarkets.com beziehen. Das Handelskürzel ist STO. Beachten Sie, dass auch andere dieses Kürzel verwenden. Daher erkennen Sie immer am Logo, ob sich auf dem richtigen Kurs sind und unseren Coin kaufen.
In Österreich kann man bereits auch an 8 ATM’s THE STONE COIN beziehen. Das schweizerische ATM-Netz befindet sich im Aufbau.

Gilt eine Mindestmenge für den Bezug des STONE COIN?

Nein, sie können an den Börsen jede gewünschte Menge beziehen.

Kann ich als US-Bürger STONE COIN erwerben?

Als US-Bürger, Person mit Wohnsitz in den USA oder als Inhaber einer US-Greencard können Sie bei der THE STONE COIN AG und ihren Vertriebspartnern leider keine STONE COIN beziehen.

Birgt der STONE COIN beziehungsweise der STONE COIN-Bezug Risiken?
Wo kann ich mich über die Risiken näher informieren?

Kryptomärkte sind durch eine hohe Dynamik, Volatilität und geringe Vorhersehbarkeit charakterisiert. Daraus resultieren für den Inhaber von STONE COIN ebenso interessante Chancen wie auch nicht unerhebliche Risiken.

Interessenten sollten sich darüber im Klaren sein, dass der Bezug von STONE COIN Verlustrisiken birgt. Zusätzlich zu den anderen vorliegenden Informationen sollten Interessenten vor Bezug des STONE COIN die spezifischen damit verbundenen Risikofaktoren genau in Betracht ziehen, bevor sie eine Entscheidung treffen, STONE COIN zu beziehen.

Einen Überblick über zentrale Risiken im Zusammenhang mit dem STONE COIN und dessen Erwerb finden Sie in unserem Whitepaper auf Seite 13f.

Kann ich über diese Website STONE COIN direkt beziehen?

Nein. Der Bezug ist an den Börsen Livecoin.net und Exmarkets.com oder an gewissen ATM’s in Österreich und bald auch in der Schweiz möglich.

Werden die Ergebnisse aus dem Token-Verkauf ganz oder teilweise an den Anteilseigner des Unternehmens – die Limmatier Invest AG, Baar (Kanton Zug) – ausgeschüttet?

Nein, das bei der Token-Ausgabe netto (= nach Steuern/Kosten) vereinnahmte Kapital wird vollumfänglich in die Entwicklung eines nachhaltigen europäischen Immobilienportfolios – den REAL SHIELD – investiert.

Was ist das physische STONE COIN-WALLET?

Viele Interessenten möchten größere Token-Mengen aus Sicherheitsgründen lieber außerhalb der „Onlinewelt“ lagern. Diesen Zweck erfüllt der physische STONE COIN-WALLET. Hierbei handelt es sich um ein unkompliziertes Offline-Wallet mit der Option einer Offline-Lagerung der STONE COIN. Ausschließlich der Inhaber des STONE COIN-WALLET legt fest, zu welchem Zeitpunkt er die STONE COIN in ein anderes Wallet überträgt. STONE COIN-WALLETS werden aufgrund des Herstellungsaufwandes nur bei Bezug von mindestens 10‘000 STONE COIN angeboten.

Welche Wallets eignen sich für den STONE COIN?

Der THE STONECOIN verfügt über ein eigenes Wallet, THE STONE COIN WALLET. Es hat den Vorteil, dass die Transaktionsgebühren nicht in Ethereum (ETH) bezahlt werden müssen. Die Android Version ist bereits verfügbar. Die IOS Version ist zurzeit noch in der Programmierung.

Grundsätzlich eignen sich für THE STONE COIN aber alle Wallets, die ERC20-Token aufnehmen können. ERC20-Tokens sind Token auf dem Ethereum Netzwerk.

Wo kann ich mich über die relevanten Kryptobörsen/-marktplätze informieren?

Über die Kryptobörsen/-marktplätze, an denen der STONE COIN gehandelt wird, wird die THE STONE COIN AG auf dieser Website jeweils zeitnah informieren.

Wo kann ich mich über das Immobilienportfolio informieren?

Der Aufbau des Immobilienportfolios wird auf der Website der THE STONE COIN AG unter dem Menüpunkt „Immobilien“ fortlaufend dokumentiert. Dies ermöglicht einen direkten Blick auf Umfang und Entwicklung des REAL SHIELD.

Wird die Gesellschaft Fremdkapital für den Aufbau des Immobilienportfolios aufnehmen?

Ziel ist es, mit den bei der Token-Ausgabe netto (= nach Steuern/Kosten) vereinnahmten Mitteln einen REAL SHIELD für den STONE COIN aufzubauen. Hierzu werden diese Mittel in ein europäisches Immobilienportfolio investiert. Wenn Fremdkapital benötigt wird oder im Leverage Sinn macht, werden entsprechende Finanzierungen beschafft.

Werden die Ergebnisse aus dem Immobilienportfolio an den Anteilseigner der THE STONE COIN AG ausgeschüttet?

Nein, die über das Immobilienportfolio erzielten Ergebnisse werden nicht ausgeschüttet, sondern thesauriert und in den Werterhalt und Ausbau des Portfolios investiert. Dies bietet eine zentrale Grundlage für einen im Zeitablauf wachsenden REAL SHIELD.

Was ist der Vorteil eines REAL SHIELD auf Immobilien- anstelle einer Gold- oder Diamanten-Basis?

Bei einem gut durchmischten und ausgeglichenen europäischen Immobilienportfolio ist eine deutlich höhere Wertstabilität zu erwarten als beispielsweise bei dem der Spekulation unterliegenden Gold. Entscheidend ist auch, dass Immobilien im Gegensatz zu Gold oder Diamanten über die Vermietung permanent Erträge einbringen, die in den Werterhalt sowie den Ausbau des Immobilienportfolios investiert werden können. Das Immobilienportfolio schafft damit die Voraussetzung eines werthaltigen und wachsenden REAL SHIELD.

Beim STONE COIN sind konzeptionelle Experimente am Markt ausgeschlossen. Ein erfahrenes internationales Expertenteam hat im Rahmen einer vierzehnmonatigen Projektentwicklung mit dem STONE COIN eine klare, innovative und insbesondere marktreife Token-Konzeption entwickelt.

Ein erfolgreiches Konzept erfordert sowohl ein tiefgreifendes Verständnis der Regeln und Spezifika der Krypto-Mechanismen als auch umfangreiche Erfahrung in Aufbau und Führung erfolgreicher Organisationen. Der STONE COIN erfüllt genau diese Erfolgsvoraussetzung. Anders als typische Start-Ups verfügt der STONE COIN über ein klares Geschäftsmodell mit definierter Strategie und Marketing-Konzeption, ein starkes Vertriebsteam und eine schlagkräftige Organisation. Beim STONE COIN gilt das Motto „Old School meets Crypto-Market“.